• Man könnte ja noch einen Ladeschützen in den Panzern einbauen.


    Also neben dem Kommandanten im Turm würde der Ladeschütze sitzen.


    Er hätte die Aufgabe nach einem schuss den Verschluss zu öffnen, Schatulle raus, neues Geschoss rein (Hier muss er auf die Anweisung das Kommandanten hören ob er links von ihm in einem Fach die farblich gekenzeichneten PB oder die HO im daneben liegendem Fach rausholt.) , Verschluss zu und dann bestätigen, dass das Rohr wieder gelanden ist.


    Er könnte zusätzlich auch rausgucken um nach anderen Panzern zu spähen.

  • was mal gemacht werden könnte sind die ladezeiten der panzer zu optimieren. ich kann mir nicht vorstellen das man damals 13 sekunden brauchte um einen panzer zu laden.

  • Ich finde, mit Ladeschütze müsste der Panzer der richtigen Zeit entsprechend nachladen. Eine Panzerbesatzung die ohne Ladeschütze in den Kampf rollt, sollte spürsam langsamer nachladen. Damit es den Ladeschützen selber nicht zu langweilig wird, sollte er, wenn vorhanden, mit der Koaxial-MG schießen können.
    Ist ein wichtiger Punkt, finde ich, dem man im Spiel übersieht.

  • Ja. dass mit dem Koaxial-Mg könnte er auch übernehmen.



    Zusätzlich könnte er auch noch rausgucken.


    Das Nachladen könnte er aber nur wenn er drinn sitzt und eine bestimmte reinfolge an tasten drückt.
    Umso schneller er sie drückt, desto schneller ist die Kanone auch wieder gelanden.


    Und sollte jemand auf die Idee kommen alleine einen Panzer zu fahren, so muss er während des Nachladens innen auf seinem Platz sitzen.


    Sollten Bots aktiviert sein, so könne man sie so umprogrammieren, dass sie nur auf dem Ladeschützenplatz sitzen.

  • sagt mal ehrlich sollen sich kommandant und ladeschuetze um den turm streiten da das koaxialmg wie der name schon sagt koaxial zum hauptgeschuetz ist und nicht sepperat bewegbar ist da waere es sinnvoller oben auf den turm ein flamg zu montieren die der ladeschuetze wenn er rausguckt nutzen kann
    mfg Horst_Walther

  • Wieso streiten sich dann Kommandant und Ladeschütze um den Turm? Dann müsste ja die ganze Panzerbesatzung sich um den Panzer streiten wo hin er fährt.
    Soweit ich weiß benutzt der Ladeschütze das Koxial-MG und hat somit finde ich auch was im Spiel dann zu tun.
    Das MG ist schon sepperat bewegbar, es lässt sich ähnlich wie bei einer Kanone des Sturmgeschützes III oder IV bewegen. Der Radius ist aber wesentlich kleiner als bei der Bug-MG.
    Ja, das mit der FlaK-MG halte ich auch für ne' gute Idee, diese aber nur an wenigen Panzern umgesetzt werden sollte.
    Der Kommandant im Tiger konnte auch eine Turm-MG mit seiner MP40 bedienen. Somit hatte der Tiger drei Standart-MGs.


    Meiner Meinung nach hätte ich die Panzerwaffe in folgende Maße wie schon mal beschrieben umgestaltet:


    Fahrerposition: Fährt den Panzerkampfwagen und Kann aus der Fahrerlucke gucken.
    Funkerposition: Kann Artillerieschläge oder Nebelwerfer anfordern (aber keine Markierungen setzen!) und kann auch aus Funkerlucke gucken.


    Richtschützenposition: Übernimmt das Hauptgeschütz, kann den Turm schwenken und aus den Richtschützenlucken gucken.
    Ladeschützenposition: Übernimmt das Koaxial-MG und Nachladezeiten werden automatisch auf Realitätszeit gesenkt.
    Kommandantenposition: Übernimmt das zweite Turm-MG (falls vorhanden), kann Markierungen auf der Karte setzen und kann Voice-Anweisungen an die Besatzung geben.


    Das Umsteigen in andere Positionen sollte jeweils immer etwas andauern.

  • Ja leider. Aber vielleicht sollte man aus den Gründen das Spiel auf 64 Spieler wenn nicht auf 100 Spieler erhöhen.
    Weniger Server, dafür mehr Spieler. Aber leider stößt die Unreal-2 Engine mit diesem Mod auch schon an seine Grenzen, sodass es auf den meisten PCs dann nicht mehr gut laufen würde.

  • Zitat von "Deutscher Preuße"

    ...Soweit ich weiß benutzt der Ladeschütze das Koxial-MG und hat somit finde ich auch was im Spiel dann zu tun.
    Das MG ist schon sepperat bewegbar, es lässt sich ähnlich wie bei einer Kanone des Sturmgeschützes III oder IV bewegen. Der Radius ist aber wesentlich kleiner als bei der Bug-MG...


    also wenn ich mich recht entsinne sind die starr (also wirklich koaxial) zum kanonen rohr um damit nen zielschuss machen zu koennen
    gut vom m60 weiss ich das es bewegbar ist und eine elektronik dann dafuer sorg das die kanone die selbe stellung uebernimmt aber ich habe zweifel daran das die im ww2 schon so etwas gemacht wurde werde mal nen bissel rumsuchen muessen ob dies damals schon so war
    die sache mit dem laenger dauern des platzwechsels halte ich auch fuer eine gute sache
    mfg Horst_Walther

  • Naja, immerhin ist das Bug-MG jeden Panzers bewegbar. Wieso sollte so ein Gedanken im Zweiten Weltkrieg nicht da gewesen sein? Die Menschen waren früher keines Falls dümmer.
    Es kann sein, dass das Koxial-MG beim Tiger absichtlich starr angebracht wurde, weil vielleicht das zweite Turm-MG des Kommandanten beweglich ist.


    Zumindest habe ich hier auf schnell mal eben ein Foto gefunden, das ein bewegliches Koxial-MG eines Panzers IV zeigt. Es sieht ziemlich beweglich aus...


    Hier der Link: http://www.mobhome.de/vehicles/pics/pz4.jpg

  • Rechts von der Fahrerseite gesehen neben der Kanone. Das Koxial-MG ist doch, glaube ich, nur mit der Kanone verstellbar.


    Soweit ich weiß, gab es bei der russischen Panzerbesatzung früher keinen Richtschützen. Der Kommandant war praktisch zugleich der Richtschütze und hat somit auch die Kanone bedient.
    Ja, wäre auf jeden Fall auch ein super Ding mit der hinteren MG!

  • Zitat von "Deutscher Preuße"

    Naja, immerhin ist das Bug-MG jeden Panzers bewegbar. Wieso sollte so ein Gedanken im Zweiten Weltkrieg nicht da gewesen sein? Die Menschen waren früher keines Falls dümmer.
    Es kann sein, dass das Koxial-MG beim Tiger absichtlich starr angebracht wurde, weil vielleicht das zweite Turm-MG des Kommandanten beweglich ist.


    Zumindest habe ich hier auf schnell mal eben ein Foto gefunden, das ein bewegliches Koxial-MG eines Panzers IV zeigt. Es sieht ziemlich beweglich aus...


    Hier der Link: http://www.mobhome.de/vehicles/pics/pz4.jpg


    Ich weiß zwar, wo es wohl sein sollte, aber ich seh da nur Dunkelheit. Das Große, Untere falls du das meinst, ist ja nicht das Koaxial-MG...

  • das koxial-mg ist die nebenbewaffnung eines panzers, welches der richtschütze bedient... im tiger z.b. war deben dem pedal zum turmschwenken der auslöser für das mg... gleichzeitig war die visierung auch für maschinengewehre gedacht... man beachte den linken halbkreis beim visier... ein koxial-mg soll es ermöglichen auf große distanzen weiche ziele zu bekämpfen ohne dabei wertvolle granaten zu verwenden...

  • ich fänd es echt prima mit ladeschütze, damit würde RO noch mal wider etwas realistischer werden als es schon is ;), ich finde es ne prima idee, dann bekommt er auch ne TT 33 wie die Panzerbesatzung und 2 handgranaten, und fertig


    is echt ne gute idee, wär schön, wenn es ginge


    http://www.waffenhq.de/index1024.html
    >=====Im falle eines Falles ist richtig fallen alles=====<
    http://redorchestra.panzerdivi…php?t=1488&highlight=

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    etc...

  • @Alibi: Und was gedenkst du, das der Ladeschütze tun soll ?


    Sicher...das Geschütz laden...ist aber ne etwas monotone und langweilige Arbeit nicht wahr ?


    Klar erhöht es den Realismus aber den Spielfluss mindert es ganz gewaltig. Ich bin ja auch für Teamwork im Panzer Aber das klappt ja jetzt schon kaum (wenn man denn überhaupt mal einen vollbesetzten Panzer antrifft :roll: ). Da brauch sich der Kerl, der gerade dadran sitzt nur mal eben weigern auf den verfluchten "Nachladen" Knopf zu drücken und schon ist der Panzer völlig wertlos.


    Die einzige Position, die er von mir aus besetzen könnte wäre, wenn es denn integriert wird, das Fla MG.


    [quote=straati]was mal gemacht werden könnte sind die ladezeiten der panzer zu optimieren. ich kann mir nicht vorstellen das man damals 13 sekunden brauchte um einen panzer zu laden.


    Zum ersten Teil: Dito
    Überhaupt sollten die Nachladezeiten auch der Realität angepasst werden.
    Ein Tiger konnte so bspw. sicher 3-5 Schüsse abgeben, während ein IS2 gerademal einen abfeuerte. Im Spiel sind sie aber nahezu gleich.
    Sicher will man die Einheiten balancen, damit nicht irgendeine übermächtig wird aber dann brauch ich auch keine Simulation spielen...


    Man kann das sicher auch irgendwie anders regeln, wie z.B. das man Panzerverstärkung (neben der Infanterieverstärkung) einfügt und dabei schwere deutsche Panzer einen grösseren Verlust darstellen. Wenn man also bspw. einen Tiger abschiesst sinkt die Prozentzahl bei den Dt. Verstärkungen um 4%, während nur 1% verloren geht, wenn man einen PanzerIII/IV abschiesst (dient nur als Beispiel).


    Zum zweiten Teil: Also wenn ich an die russ. hochkalibrigen Panzergeschütze denke, wie der der ISU 152 oder des IS2, dann würde ich sogar sagen um einiges höher als 13 Sekunden (bei einer regulären Besatzung), da die Geschosse ja im Inneren noch zusammengesetzt werden mussten. Für die Allgemeinheit der Panzer dürftest du aber recht haben.

  • ich kann mich Brilles Argumenten nur anschließen.Ich finde die Besatzung im Panzer ist für das Spiel ausreichend.Wenn zuviel drinn sind wirds für den einzelnen zu langweilig.Wenn es überhaupt mit dem Teamwork klappt.
    Viele fahren ja doch lieber alleine.Und die eventuellen Sprachprobleme bei
    VoiP sollte man auch nicht vergessen.Die nachlade zeiten sollte man wirklich ändern.In Büchern über die dt. Panzerwaffe wird ja gerade die schnellere Nachladezeit ,neben dem Funk ,als einer der entscheidenen Vorteile der dt. Panzer gegenüber den russischen Panzern erwähnt.Gerade
    bei der zahlenmäßigen überlegenheit der russischen Panzer.Und was den Tiger angeht finde ich ist er viel zu schwach in RO dargestellt.Vor allem bei der Panzerung. Gerade bei diesem Typ wird immer wieder dargestellt das er auch nach schweren Treffern immer noch einsatzfähig war.

  • Bezüglich realistischer Nachladezeiten will ich auf den ArmoredBeasts-Mutator hinweisen, der in seiner aktuellen Version 2.08 auf einigen der großen Panzerservern zum Einsatz kommt.

  • Ehrlich gesagt bei der Ganzen diskusion um Ladeschützen und MG. Mir wärs lieber wenn ich statt nur immer Zwischen PB und HE zu wechseln, auch mal entscheidenkönnte ob ich zb im Tiger 39er oder 40er Granaten verschieß, das macht nämlich ein bedeutenden unterschied von mal locker 100 mm Panzerung auf 1km. Dazu ist die Zahl der Mitgeführten Munition bei vielen Panzern Fern der Realität, zB ein Tiger könnte 93 Schuss Mitführen, bei entsprehenden Versionen sogar 97. Hierbei lag es immer bei der Manschaft und des Nachschubs wieviel von jedem Typ an Bord war.


    Zu den Langen Ladezeiten kann ich nur sagen, seht euch mal nen Panzer von innen an, wieviel platz der hat und überlegt mal welches Gewicht auch nur eine Granate hat. Es hing auch viel von der Übung einer Machsaft ab wie schnell sie wieder Feuerbereit war.


    Davon abgesehen bestand ne Panzer besatzung zb beim Tiger aus, Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze und, Fahrer und MG-Schütze. Der Funker war eine Zweitfunktion im Turm, sollte aber für RO eh uninteressant sein. ^^


    Bis auf einige kleinere Panzer, sowie Beutepanzer ohne Komandantenturm (siehe den in RO verwendeten T34), bei denen Komandant und Richtschütze einen Platz bildeteten.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!