Neue Map Greifenberg

  • Moin Männer,


    nach jahrelanger Abstinenz (hier), habe ich mich wieder mal an etwas eigenes rangewagt.

    Es wird von der Karte eine kleine Version geben und eine große Version.

    Unterschied nicht nur die Anfahrtswege sondern auch die Anlage der Capture Zones.


    Die Karte spielt quasi schon in Deutschland und ist eine "Erweiterung" zur Alte Ziegelei, weil hier schon die Schilder von Greifenberg vorhanden waren. Auch der Originale Sender Gleiwitz wird auf dieser Karte verbaut sein, so wie es die Schilder angeben.


    Die Deutschen versuchen ein Tal, welches von einem Fluss, der nicht durch/befahrbar ist, durchzogen wird. In dem Fluss gibt es noch eine kleine Insel, auf dem eine art alte Burg oder Schlossruine steht. Dort sieht alles etwas unheimlich aus und ab und zu wird der eine oder andere Sound schon für ein "komisch gruseliges Gefühl" dort sorgen. Dieser Fluss wird von zwei Holz und einer Steinbrücke überzogen, die eigene und die feindseitige Höhe zu halten.

    Schußweiten über 2000m sind möglich. Allerdings habe ich die Karte so vermessen dass man von einer Anhöhe nicht bis zur anderen "rübergucken" kann. Der Nebel verhindert dies, weil sonst würden, wie fast immer, alle oben stehen bleiben, gucken und schießen. Zumal hohe Gipfel oder Anhöhen meist von eine Art Nebel umgeben sind. So muss man schon ein wenig in´s Tal hinunter fahren und dann lichtet sich auch der Nebel.


    Ich verwende für die Karte weitestgehend mein eigenes Real Texturepaket, was jetzt (auch Nachfrage und "Erlaubnis") sehr gerne auf DH verwendet wird. In diesem Paket gibt es zu fast 100% nur reale Texturen / echte Bilder, Horizonte usw.


    Jedoch weiter mit meiner Karte. Es wird sichtbare Panzerminen geben (welche den eigenen Truppen natürlich keinen Schaden zufügen) aber dafür sich aber vom Feind sogar "raumen" lassen. Das heißt z.B Einsatz von Pionieren.

    Auf jedem Abhang sind Infanteriegräben um die Gegenseite zu beobachten. Pak 40 oder Pak 43 und ZiS 3 werden an neuralgischen Punkten gut getarnt stehen. In der Nähe natürlich immer ein Fahrzeug zum "abhauen" wenn es zu brenzlig wird.

    Auf den Abhängen sind immer wieder kleine Hohlwege die entweder direkt oder fast Serpentinenartig geführt sind. Es gibt kleine Nadelwälder, aber meist Mischwälder, welche sich zum unterziehen eignen.


    Die CapZonen werden nicht mal eben "im Vobeifahren" genommen werden können. Die Zeiten und/oder die Größe der Zone werden für spannende Kämpfe sorgen. Sollte eine Zone von den Deutschen genommen werden, ertönt die Fanfare der deutschen Wochenschau, und bei den Russen wird kurzzeitig die russische Nationalhymne angestimmt. Der effekt erfreut sich großer Beliebtheit.


    Das Wetter habe ich erstmal auf schönes Sommersonnenwetter gelegt, das wird sich noch ergeben ob´s paßt.

    Panzer denke ich erstmal Standart um zu sehen wie die Karte läuft. Für Panzerjäger werden die Entfernungen sicherlich ein Leckerbissen sein. Sollte der Gegner allerdings schon zu nahe sein wird´s auch für sie schnell brenzlig.


    Tiger 1, Panther, Stug, Marder, Panzer IV und Panzer III, Sdkfz

    stehen

    IS 2, T34/85, T34/76, SU76, T60 und Bren Carrier gegenüber.


    Zusätzlich werden noch die Stug mit der Stummelkanone und der der KV2 verbaut sein, weil diese Nebelgranaten schießen können um so den Gegner zu blenden. Sonst wird mit "mal runter in´s Tal fahren und Cappen nicht´s". Soll heißen auch nicht so oft oder gerne genutze Fahrzeuge werden hier einen hohen Wert haben.


    Ich dachte noch an eine Bahnlinie in die Karte einzubauen , aber das ist noch Zukunftsmusik.


    Das war´s erstmal....


    Beste Grüße

  • Enigma

    Hat das Label Info hinzugefügt

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!